Sie befinden sich hier

26.10.2017 09:49

Aufruf zur Sammlung

für die Kriegsgräberfürsorge 2017

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

seit über 50 Jahren wird in den Städten und Gemeinden unseres Landes für den
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. die Haus- und Straßensammlung
durchgeführt.

Vielleicht fragen auch Sie sich, warum heute überhaupt noch sammeln, über 70
Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs. Hier sind fünf gute Gründe die Sammlung
durchzuführen.

1.
ca. 3 Millionen deutsche Kriegsgräber gilt es zu erhalten und zu pflegen –
damit die Mahnung zum Frieden und zur Versöhnung deutlich sichtbar
bleibt;

2.
weiterhin in Osteuropa nach Kriegsgräbern zu suchen und Schicksale zu
klären – damit das lange Warten der Angehörigen auf eine Nachricht
endlich ein Ende hat;

3.
die Erinnerung und das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt von
damals und heute wachzuhalten – damit wir nicht vergessen, wie kostbar
der Frieden ist;

4.
die nationale und internationale Jugendbegegnung zu fördern – damit
Verständnis und Freundschaft wachsen und die Fehler der Vergangenheit
nicht wiederholt werden;

5.
die Friedenserziehung unserer Kinder zu fördern – damit bereits in der
Schule der Grundstein gegen Krieg und Gewalt gelegt werden.

Im Angesicht der Geschichte, der Verständigung und dem Frieden, für eine
verantwortliche Haltung in der Gegenwart und Zukunft, bitten wir um eine
finanzielle Unterstützung für diese Dienste. 

Auch Ihre Spende trägt dazu bei, dass
die zukünftige Arbeit des Volksbundes gewährleistet ist.

Die diesjährige Sammlung wird von den Ratsmitgliedern der
Ortsgemeinde übernommen und findet statt:

von Freitag, dem 17.11.2017, ab 16:00 Uhr

und

am Samstag, dem 18.11.2017, ab 10:00 Uhr.

Ich bedanke mich im Voraus bei allen Spendern und bei den

ehrenamtlichen Sammlern!

Kontextspalte