Sie befinden sich hier

Inhalt

Ortsbegehung mit den Fachbehörden in Großlittgen

Im Rahmen der Dorferneuerung in Großlittgen fand initiiert durch den Arbeitskreis „Verkehr“ am 22. März 2017 eine Begehung der Ortslage statt.

Zweck dieses Zusammentreffens von Vertretern des Arbeitskreises, der Fachbehörden und natürlich auch der Bürger/Innen aus Großlittgen war es, sich ein Bild zu Verkehr relevanten Themen, wie Verkehrsberuhigung innerorts und an den Ortseingängen, Verkehrsführung, Parkplatzangebot innerorts, Beschilderung u.v.m. zu erörtern und Lösungsmöglichkeiten zu erfragen. Auch sprach man die Parkproblematik und hierzu anvisierten Lösungsmaßnahmen zum alljährlichen Bernhardsfest in Himmerod an.

Die anwesenden Ansprechpartner bestehend aus Vertretern der Kreisverwaltung Wittlich, der VGV Wittlich-Land, der LBM Trier, der Straßenmeisterei Manderscheid sowie der Polizeiinspektion in Wittlich stellten sich während der zweistündigen Begehung fachlich kompetent den Fragen des Arbeitskreises sowie der Bürger/Innen und gaben zielgerichtete Anregungen anhand, die in den weiterführenden Arbeitskreistreffen besprochen und diskutiert werden können.

Abschließend ist zu sagen, dass dies ein informatives und aufschlussreiches Treffen war. Die angesprochenen Themen und Vorschläge, sowie daraus resultierenden Erkenntnisse werden im kommenden Treffen des Arbeitskreises „Verkehr“ am 05. April 2017 um 19:00 Uhr im Pfarrheim Großlittgen vorgestellt und ausgearbeitet.  

Beteiligt von den Fachbehörden waren: 
Herr Mittler (KV Wittlich); Herr Metzen (VGV Wittlich-Land); Herr Bohrmann & Herr Rachow (PI Wittlich); Herr Klink (Master-Straßenmeisterei Wittlich); Herr Wagner (LBM Trier); Herr Jungels (Straßenmeisterei Manderscheid?

 

Erstes Treffen der Arbeitskreise „Ortsbild-Gebäude/Nutzung-Innerortsgrün“ und „Verkehr“

 

Der nächste Schritt hin zur Dorferneuerung ist getan. Zu einem ersten Arbeitskreistreffen fanden sich am Dienstag, dem 14. Februar 2017 die Arbeitsgruppen „Ortsbild-Gebäude/Nutzung-Innerortsgrün“ und „Verkehr“ im Pfarrheim in Großlittgen zusammen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Ortsbürgermeister Karl-Heinz Hubo und einiger einleitender Worte von Anke Esseln (Ingenieursgesellschaft B.K.S. ,Trier), ging es in die Gruppendiskussionen. Die begleitende Moderation der Gruppe „Ortsbild-Gebäude/Nutzung-Innerortsgrün“ übernahm an diesem Abend Frau Esseln, die der Gruppe „Verkehr“ ihr Kollege Raimar Schenkluhn.

In erster Linie ging es bei diesem ersten Zusammentreffen darum herauszufinden wo die Schwerpunkte für das Dorferneuerungsprogramm liegen müssen. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass es viele „Baustellen“ im Ort gibt, die es im Laufe der Dorferneuerung aufzuarbeiten gilt. Ganz klar angesprochen wurden die Leerstandproblematik, das allgemeine Ortsbild, brachliegende oder schlecht gepflegte Grünflächen, unzureichende Angebote im Jugend- und Seniorensektor, verkehrsberuhigende Maßnahmen, Parkplätze, Verkehrs-beschilderung, ÖPVN, Bürgerbus, Mitfahrerbank uvm..

In dem zweistündigen Treffen erstellten die beiden Gruppen erste Aufgabenlisten, die es bis zum nächsten Arbeitskreistreffen am 14. März 2017 abzuarbeiten gilt. Das Zusammentreffen der Arbeitsgruppen war ein positiver Start in einen konstruktiven Verlauf der Dorferneuerung und gemäß dem Motto zur Dorferneuerung: „Gemeinsam – Hand in Hand – für die Ortsgemeinde Großlittgen" bleibt noch zu erwähnen, dass nur mit aktiver Beteiligung der Bürger/Innen aus Großlittgen dieses Großprojekt ein Erfolg sein wird. Die rege Teilnahme an diesem Abend war somit der erste große Schritt.

Gemeinsam - Hand in Hand

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Projekt Dorferneuerung geht in die nächste Phase. 

Nach der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr und der Aufstellung der einzelnen Arbeitskreise geht es nun daran in den einzelnen Gruppen Ideen und Ziele zu erarbeiten. 

Viele Interessierte haben sich bereits angemeldet und möchten in den aufgestellten Arbeitskreisen miteinander für unser Dorf aktiv werden. Auch SIE möchten sich noch einer Arbeitsgruppe anschließen? Dann melden Sie sich gerne unter ortsbuergermeister@grosslittgen.de oder telefonisch unter 06575 - 90 11 579 an. Schauen Sie gerne auch an einem der kommenden Termine für die Arbeitskreise vorbei. Diese werden zeitnah im Rathausblatt und unter www.grosslittgen.de veröffentlicht. 

Die Teilnahme und Mitarbeit ist nicht verpflichtend, jedoch freuen wir uns über jeden Mitbürger/In, die uns unterstützen und mit Rat und Tat im Laufe dieses Projektes zur Seite stehen.

Damit dieses umsetzbar und somit die Zukunft unseres Dorfes gesichert ist sind wir auf die Beteiligung möglichst vieler engagierter Bürger/Innen aller Altersgruppen sowie der Einbeziehung unserer örtlichen Vereine, Firmen und Institutionen (KiTa-Grundschule-Kirche-etc.) angewiesen - DAHER ...

... SEIEN SIE DABEI - MITEINANDER FÜR UNSER DORF !

Ihr Ortsbürgermeister Karl-Heinz Hubo und die Mitglieder des Gemeinderates

Auswertung der Bürgerumfrage

Vor einiger Zeit hatten wir an alle Haushalte in unserer Ortsgemeinde Fragebögen ausgegeben, mit dem Aufruf diesen auszufüllen, damit man in den gebildeten Arbeitsgruppen zum Dorferneuerungs-Programm gezielt arbeiten kann.

Viele unserer Mitbürger/Innen sind dieser Bitte nachgekommen und wir haben für Sie eine grafische Darstellung sowie eine PDF-Datei des Planungsbüros hier zum Download bereitgestellt, damit auch Sie die Möglichkeit haben sich selbst ein Bild von Beteiligung und Umfrageergebnissen zu machen. 

Leitet Herunterladen der Datei einPräsentation Auswertung des Planungsbüro

Dorferneuerung in Großlittgen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit Bescheid des Ministeriums für Inneres und Sport vom 01. August 2016, wurde der Ortsgemeinde Großlittgen die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn zur Durchführung der Dorfmoderation im Rahmen der Dorferneuerung erteilt.

Somit kann der Dorferneuerungsprozess in unserer Gemeinde gestartet werden.

Im Zuge dessen haben wir einen Fragenkatalog zusammengestellt, der Aufschluss über Bedarf und Vorschläge aus dem Kreis der Bürger geben soll. Für die Durchführung der Dorferneuerung wäre es von großem Vorteil, wenn sich möglichst viele Bürgerinnen und Bürger aktiv, z.B. in Arbeitskreisen, beteiligen würden.

Daher ist unsere Bitte an Sie, sich an der Fragebogenaktion zu beteiligen um auch Ihnen die Möglichkeit zu bieten unser gemeinsames Dorf und unseren gemeinsamen Lebensraum mitzugestalten.

Leitet Herunterladen der Datei einFRAGEBOGEN DORFERNEUERUNG

Kontextspalte

Basisdaten

Bundesland:
Rheinland-Pfalz

Landkreis:
Bernkastel-Wittlich

Verbandsgemeinde:
Wittlich-Land

Höhe:
310 m ü. NN

Fläche:
13,2  km²

Einwohner:
957 (12/2014)

Bevölkerungsdichte:
73 E/km²

Postleitzahl:
54534

Vorwahl:
06575

KFZ-Kennzeichen:
WIL, BKS

Gemeindeschlüssel:
07 2 31 046

Gemeindegliederung:
1 Ortsteil

Webpräsenz:
www.großlittgen.de

Ortsbürgermeister:
Karl-Heinz Hubo

BÜRGERBÜRO

Öffnungszeiten:

Dienstags von 18:00 - 19:30 Uhr

Termine außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache