Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

Monat: September 2021

Übergabe Defibrillator

Liebe Mitbürger*Innen,

anlässlich einer kleinen Feier auf der Zehntscheune wurde der Defibrillator der Gemeinde offziell übergeben und den anwesenden interessierten Bürgern und Bürgerinnen erläutert und demonstriert.

Das Gerät ist selbsterklärend und jeder Laie kann es im Bedarfsfall ohne Probleme benutzen. Es steht allen Bürgern und Besuchern der Gemeinde rund um die Uhr zur Verfügung.

Aus diesem Grund wurde es auch in der Wartezone der Zehntscheune für jedermann zugänglich installiert.

 

Ortsbürgermeister Anton Klas mit TVW-Chef Franz-Joachim Schuh und Tochter Susanne Bergweiler (Foto OG Großlittgen)

Ich danke noch einmal der Firma TVW für die großzügige Spende an die Gemeinde, der Feuerwehr für die Betreuung des Gerätes und dem Musikverein für die musikalische Umrahmung der Übergabefeier.

Anton Klas, Ortsbürgermeister

Wahlbekanntmachung

Bitte beachten Sie die verbundene Wahlbekanntmachung für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag und für die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wittlich-Land am 26. September 2021 unter der Rubrik „Amtliche Bekanntmachungen und Mitteilungen der Verbandsgemeindeverwaltung“ in dieser Ausgabe.

Neue eBike-Ladesäule an der Abtei Himmerod

Elektroradler laden ihre Akkus am neuen Eifel-Pilger Radweg Klausen – Großlittgen/Kloster Himmerod schnell wieder auf
• Westenergie installiert eBike-Ladesäule an der Abtei Himmerod
• Neues Modell bietet Anschlüsse für sechs Räder, Smartphones, Laptops oder Powerbanks

v.l.: Ortsbürgermeister Anton Klas, Professor Dr. Reinhold Bohlen, Marco Felten, Fritz Kohl, Karl-Heinz Hubo (Foto: David Kryszons/Westenergie)

In Großlittgen nahmen gemeinsam Vertreter der Ortsgemeinde und von Westenergie die neuen Ladestationen für Elektrofahrräder vor der Abtei Himmerod offiziell in Betrieb.
Elektroradler können die Akkus ihrer eBikes an der neuen Ladesäule an der Abtei Himmerod in Großlittgen ab sofort schnell wieder aufladen.

Der Energiedienstleister Westenergie hat dazu eine hochmoderne eBike-Ladestation konstruiert und zur Verfügung gestellt.
Gemeinsam nahmen Vertreter der Ortsgemeinde, der Abtei Himmerod sowie Mitarbeiter von Westenergie die Ladesäule jetzt symbolisch in Betrieb.

Die Präsentation des Ladeschrankes fand zeitgleich mit der Eröffnung des neuen Eifel-Pilger Radweges „Klausen – Großlittgen/Himmerod“ statt.
„Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen bei schönem Wetter unsere attraktive Region und ihre Rad- und Wanderwege für einen Ausflug und das immer öfter auch auf einem eBike.
Es freut mich daher sehr, dass wir ihnen mit der neuen Ladesäule von Westenergie eine gut gelegene Tankstelle für Elektroräder anbieten und gleichzeitig diese moderne Art der Mobilität weiter fördern können“, erläuterte Professor Dr. Reinhold Bohlen, Rektor der Abteikirche Himmerod.

Und: Die Nutzer laden den Strom an der Säule kostenlos.
Westenergie unterstützte die Installation der Ladesäule über ein Sponsoring.
„Durch ein dichtes Ladenetz für eBikes möchten wir die Menschen in unserer Region für diese umweltfreundliche Art der Fortbewegung begeistern und ihnen zudem ein bequemes Auftanken ermöglichen“, betonte Marco Felten, Kommunalbetreuer der Region Trier bei Westenergie.

Der neue Eifel-Pilger Radweg „Klausen – Großlittgen/Himmerod“ ist ein weiteres attraktives touristisches Angebot für Radfreunde in der Verbandsgemeinde Wittlich-Land.
Die Streckenführung ist so gestaltet, dass jeder ohne große Grundkondition, über die Wegestrecke und ohne besonderes Können, sein Ziel mit dem Rad erreichen kann.
Ein Startpunkt der Tour kann mit öffentlichem Verkehrsmittel (Busverladestelle in Großlittgen) geplant werden.
Dank des neuen Ladeschrankes von Westenergie ist jetzt zudem sichergestellt, dass eBike-Fahrer bei Bedarf nachladen können.
Westenergie stellt ihren Partnerkommunen in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen eine neue Generation von eBike-Ladesäulen zur Verfügung.

Über drei Doppelsteckdosen und sechs USB-Anschlüssen können hier sechs eBikes oder eScooter sowie weitere sechs Smartphones, Laptops oder Powerbanks Strom laden, und zwar gleichzeitig.
Dazu bietet das Modell drei LED-beleuchtete Stau- und Ladefächer, wobei die Schließfachtüren über eine Kabeldurchführung nach außen verfügen. Ein direktes Laden am eBike oder eScooter ist also ebenfalls möglich.

Die Ladesäule ist rund 1,40 Meter hoch und in massiver StahlAluminium-Bauweise gefertigt. Ein spezieller Lack schützt sie vor Korrosion.

Neueinstellungen Kita Spatzennest Großlittgen

Am 30.08.2021 stellte sich bei einem Team-Gespräch der neue Kita-Leiter, Herr Bastian Schmidt aus Ulmen dem Kita-Team und den Trägergemeinden vor.

Herr Schmidt hat am 01.09.2021 seine Tätigkeit als neuer Kitaleiter in Großlittgen aufgenommen.

Zusätzlich wurden auch noch die neue Erzieherin, Frau Kristina Schneider und die zusätzliche Kraft in unserer Kita-Küche, Frau Marlies Raul im Kita-Team begrüßt.

Die Ortsgemeinde Großlittgen und die übrigen Trägergemeinden wünschen dem neuen Leiter und den anderen neuen Kitakräften einen guten Start und viel Erfolg bei ihrer Arbeit in unserer Kita in Großlittgen.

Anton Klas, Ortsbürgermeister

Ortsbürgermeister Trägergemeinden mit Kita-Leiter (Fotos OG Großlittgen)
Kita-Team mit Leiter (Bildmitte)

Defibrillator in Großlittgen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bereits vor einigen Monaten spendete die Firma TVW aus Großlittgen der Ortsgemeinde einen Defibrillator.
Das Gerät wurde für alle Bürger zugänglich in der Wartezone der Zehntscheune angebracht.
Bedingt durch Corona konnte bisher noch keine Übergabe und Einweisung erfolgen.

Diesen Termin holen wir jetzt nach. Die offzielle Übergabe und Einweisung des Defibrillators erfolgt am

Sonntag, dem 05.09.2021 um 17.00 Uhr auf der Zehntscheune

zusammen mit der Feuerwehr und dem Musikverein.
Alle Bürger aus Großlittgen sind herzlich eingeladen an der kleinen Übergabefeier teilzunehmen.
Der Musikverein Großlittgen sorgt für die musikalische Umrahmung und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Anton Klas, Ortsbürgermeister

Wahl zum 20. Deutschen Bundestag sowie Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wittlich-Land am 26. September 2021

Zusammenlegung von Wahl-/Stimmbezirken Gemäß § 12 Abs. 4 der Bundeswahlordnung in Verbindung mit § 3 der Landesverordnung über die gleichzeitige Durchführung von Kommunalwahlen und Bürgerentscheiden mit der Bundestagswahl am

26. September 2021

vom 20. Juli 2021 hat der Kreiswahlleiter des Wahlkreises 202 – Bitburg – in Abstimmung mit dem Wahlleiter für die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wittlich-Land folgende Entscheidungen für die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag und für die Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Wittlich-Land getroffen, die hiermit bekannt gemacht werden:

1. Die Wahl-/Stimmbezirke Eisenschmitt und Schwarzenborn werden zu einem Wahl-/ Stimmbezirk vereinigt. Der gemeinsame Wahl-/Stimmbezirk heißt „Eisenschmitt-Schwarzenborn“. Die Ortsgemeinde Eisenschmitt führt die Wahlen in Eisenschmitt durch.

2. Die Wahl-/Stimmbezirke Großlittgen und Musweiler werden zu einem Wahl-/Stimmbezirk vereinigt. Der gemeinsame Wahl-/ Stimmbezirk heißt „Großlittgen-Musweiler“. Die Ortsgemeinde Großlittgen führt die Wahlen in Großlittgen durch.

3. Die Wahl-/Stimmbezirke Heidweiler, Dodenburg und Heckenmünster werden zu einem Wahl-/Stimmbezirk vereinigt. Der gemeinsame Wahl-/Stimmbezirk heißt „Heidweiler-Dodenburg-Heckenmünster“. Die Ortsgemeinde Heidweiler führt die Wahlen in Heidweiler durch.

4. Die Wahl-/Stimmbezirke Manderscheid und Dierfeld werden zu einem Wahl-/Stimmbezirk vereinigt. Der gemeinsame Wahl-/ Stimmbezirk heißt „Manderscheid-Dierfeld“. Die Stadt Manderscheid führt die Wahlen in Manderscheid durch.

Verbandsgemeindeverwaltung Wittlich-Land